Vorherige Seite Nächste Seite

Einsatzbereiche von OpenGL-Software

Nicht nur Konstrukteure nutzen die Schnittstelle OpenGL. Zu den Anwendern gehören ebenso die Entwickler von Simulationen, Animationen und Modellen. Wir geben einen Überblick über die vielen Anwendungsmöglichkeiten von OpenGL.

CAD/CAM

Ingenieure benutzen OpenGL-Software bei der Produktentwicklung. Die Konstruktion von komplexen Fabrikhallen und Gebäuden setzt ebenfalls eine leistungsfähige OpenGL-Grafikkarte voraus. Besonders Architekten benötigen eine hohe Performance auf dem Gebiet. Zu den Software-Klassikern gehören Pro/Engineer und Autocad.

CAD/CAM-Programme benötigen Boards, die beim Rendern von scharfen und detaillierten Objekten die komplexe Geometrie, genaues Z-Buffering und realistische Lichteffekte beherrschen.

Animation

Zu den wichtigsten Aufgaben eines Filmemachers, eines Spieleentwicklers oder eines Designers in der Werbeindustrie gehört die Animation. Dafür müssen OpenGL-Karten eine hohe Polygonfüllrate aufweisen. Hohe Anforderungen an die Chips stellen die komplexen Texturen und Lichteffekte in einer bewegten Szene. Besonders die schnelle Verarbeitung dieser Informationen ist dann wichtig.

Simulation und Modelling

Die Darstellung komplexer Molekülstrukturen (chemische und pharmazeutische Industrie), die Visualisierung von Wettervorhersagen, die Computertomographie oder die Simulation von Auffahrunfällen (Crash Test Simulation) auf dem PC setzt eine hohe Rechenleistung voraus. Berechnungen von Drahtgittermodellen und das Rendering sollten auf der Grafikkarte ablaufen, damit Reserven für die CPU geschaffen werden. Denn Simulationen müssen genügend Freiraum für das interaktive Eingreifen bieten.

Kommentare

1 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen
smarty1971

Kann man mit diesen Karten auch spielen?

1 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen

Anzeige