Vorherige Seite

WDE 9100

Western Digital zieht nach

Western Digital stockt sein Portfolio mit einer 9,1-GByte-Festplatte auf. Das 7200 Umdrehungen schnelle und ein Zoll hohe Ultra-Wide-SCSI-Drive ist für den Workstation- und Server-Markt konzipiert.
western digital logo

Standardmäßig ist das für alle Platformen zertifizierte MR-Laufwerk mit einem programmierbaren 512 KByte Multisegment-Datenpuffer ausgestattet. Für Audio- und Video-Applikationen wird das Modell alternativ mit 1 MByte Datenpuffer angeboten. Die mittlere Zugriffszeiten sind vom Hersteller mit unter 8 Millisekunden angegeben. Unterstützt werden vom Ultra-SCSI-Interface 50-Pin, 68-Pin und SCA-2-Stecker (80-Pin).

Auf dem Pentium-II/266-Referenzsystem erreicht die WDE 9100 einen ansehnlichen Business Disk Winmark 98 von 1730 Punkten. Im Highend-Test kann sich die Platte mit 3910 Punkten fast mit einer Seagate Barracuda messen. Erwartungsgemäß erreicht das Drive eine maximale Datentransferrate von 13,2 KByte pro Sekunde.

Mit 1900 Mark ist die WDE 9100 etwas zu kostspielig. Dafür ist die Garantiezeit von fünf Jahren großzügig bemessen. Die WDE 9100 bietet für ihren Preis von 1900 Mark eine gute Performance mit exzellenten Service für Power-User.

Business Disk Winmark 98Score
Adaptec 2940U2W
Western Digital WDC 9100
1740
Seagate Barracuda
1970
IBM DORS 32xxx
1290
Adaptec 2940UW
Western Digital WDC 9100
1730
Seagate Barracuda
1920
IBM DORS 32xxx
1260
Testurteil Western Digital Enterprise WDE 9100
Die WDE 9100 bietet für ihren Preis von 1900 Mark eine gute Performance mit exzellenten Service für Power-User.
Was uns gefällt Was uns nicht gefällt
WDE 9100 - Firmen-Info: Western Digital
Von Peter Meier, aktualisiert am: 2009-11-22T21:32:00+01:00
Vorherige Seite

Kommentare

2 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen
mr.big24

Firmen können sich das wohl leisten. Ich brauche kein SCSI. IDE tuts auch.

smarty1971

Viel zu teuer. Wer braucht denn so was.

2 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen

Anzeige