Vorherige Seite Nächste Seite

Sanyo

LMU-TF150A1

sanyo logo

Sanyo bietet sein Bildschirm auch als digitale Variante (LMU-TF150D1) an. Beide Geräte sind günstig für 2490 Mark zu haben. Beim Modell mit digitaler Schnittstelle legt Sanyo die passende Grafikkarte bei. Diese ist jedoch minderwertig, da sie keine 3D-Funktionalität bietet. In der Bildqualität unterscheiden sich beide Typen kaum. Beim digitalen Display erspart man sich natürlich die Einstellung von Phase und Clock.

Die Messungen bescheinigen dem Sanyo-Monitor das zweitbestes Gamma von 3,46 (Graustufentest). In der Homogenität liegt der LMU-TF150A1 sogar an erster Stelle.

Aufgrund des durchdachten Service-Konzepts (drei Jahre Vor-Ort-Austausch) ist der TFT-Bildschirm von Sanyo als Schnäppchen zu empfehlen.

 

Testurteil Sanyo LMU-TF150A1
Was uns gefällt Was uns nicht gefällt
LMU-TF150A1 - Firmen-Info: Sanyo
Von Peter Meier, aktualisiert am: 2009-12-08T12:35:57+01:00
Vorherige Seite Nächste Seite

Kommentare

0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren
0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren

Anzeige