Vorherige Seite

Samsung Wave S8500 geht an den Start

samsung logo

Samsung beginnt mit der Auslieferung des Wave S8500 in Deutschland und zeigt damit erstmals die offene Software-Plattform bada. Ausgestattet ist das Gerät mit einem 3,3 Zoll großen AMOLED-Display sowie einem 1-GHz-Prozessor. Das WVGA-Display bietet eine Auflösung von 800 mal 480 Pixel und soll einen kleinen Tick heller als konventionelle AMOLED-Displays sein. Verbessert wurde laut Hersteller das Reflexionsverhalten für einfallende Lichtstrahlen. Ferner wurde an den Reaktionszeiten und der Bildqualität gefeilt, um Videos und Fotos brillanter darzustellen.

samsung wave s8500 display
Samsung Wave S8500

Die integrierte Software TouchWiz 3.0 ermöglicht es dem Anwender, seine Menüs und den Startbildschirm des Smartphone nach seinen Bedürfnissen individuell einzurichten. Freunde von Social-Networking-Diensten können sich den Zugang zu Facebook, Twitter oder einer anderen Plattform direkt auf den Startbildschirm legen. Über "Social Hub" fasst der Hersteller Kontakt-, Messaging- und Organizer-Infos zusammen. So fragt das Feature alle eingestellten E-Mail-, Instant-Messaging- und Social-Networking-Portale ab.

Der Prozessor soll ausreichend für die Wiedergabe von 3D- oder Videoinhalte bei voller Display-Auflösung dimensioniert sein. Interessant sind Bluetooth 3.0 und der WiFi 802.11n Standard. Hier übernimmt Samsung eine Vorreiterrolle.

Mit dem Wave S8500 hat der Nutzer außerdem Zugriff auf Samsung Apps. Dies ist ein Marktplatz für mobile Anwendungen aller Art, die speziell für Samsung-Mobiltelefone entwickelt und ausgewählt wurden. Das Samsung Wave S8500 ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 429 Euro.

Wave S8500 - Firmen-Info: Samsung
Von Michael Schmidtmann, aktualisiert am: 2010-05-19T18:25:55+02:00
Vorherige Seite

Kommentare

0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren
0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren

Anzeige