Vorherige Seite Nächste Seite

Maxdata

Artist PC Office Classic 333

maxdata logo

In dem SCSI-System von Maxdata dient eine Asus P2L97 Hauptplatine als Unterbau für den 333-MHz-Pentium II. Bestückt ist das Board mit einem Adaptec AHA 2940-UW-SCSI-Hostadapter, 64 MByte RAM, einer ATI Xpert@work sowie einer Soundblaster 16 Soundkarte. Als Massenspeicher dienen eine Quantum Viking (4,3 GByte, UW-SCSI) und ein 32fach CD-ROM-SCSI-Laufwerk von Toshiba. Das eingebaute Zip-Drive ist als ATAPI-Version ausgeführt.

Die Performance liegt bei allen Tests im Mittelfeld. Akzeptable 1520 Punkte erreicht die recht laute Festplatte beim Business Disk Winmark 98. Das flotte Toshiba-Laufwerk bringt es auf gute 1890 Punkte beim CD-ROM Winmark 98. Die Gesamtperformance bei Business Applikationen liegt mit 29,6 Punkte beim Business Winstone 98 auf einem hohen Niveau. Mit 28 Punkten beim Highend Winstone bleiben Power-User jedoch auf der Strecke.

Dennoch ist das System sauber konfiguriert, die Verarbeitung fällt jedoch nur durchschnittlich aus. Dafür ist softwareseitig einiges geboten. Im Lieferumfang sind neben einigen Utilities Office 97 und Coreldraw 6 enthalten.

Testurteil Maxdata Artist PC Office Classic 333 Note
Vorbildlich sind 36 Monate Garantie und der 3 Jahre Bring-In-Service. Wer Wert auf einen sehr guten Service und eine ordentliche Ausstattung legt, ist mit diesem System gut beraten.
Bewertung der Redaktion: 6 von 10 Punkten
Was uns gefällt Was uns nicht gefällt
PC Office Classic 333 - Firmen-Info: Maxdata
Von Peter Meier, aktualisiert am: 2009-11-20T21:10:52+01:00
Vorherige Seite Nächste Seite

Kommentare

0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren
0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren

Anzeige