Vorherige Seite

Innovativ

LG Flatron 795FT Plus

lg electronics logo

LG gibt sein Debüt mit seiner ersten selbst entwickelten planaren 17-Zoll-Bildröhre, die der Hersteller »Flatron« getauft hat. Im Vergleich zu anderen 17-Zoll-Herstellern ist die sichtbare Diagonale mit 41,7 Zentimeter einen kleinen Tick größer anstelle der üblichen 40,1 Zentimeter. Auch der Pitchabstand von 0,24 Millimetern ist der Konkurrenz (0,25 Millimeter) einen Schritt voraus. Dennoch ist im wesentlichen die Maskentechnologie an die Diamondtron-Slotmaske angelehnt.

In der Bedienung fallen sofort die Touch-Buttons auf. Der Benutzer braucht nicht mehr einen Taster drücken, sondern gleitet nur noch mit dem Finger über das Bedienelement. Das Bild erscheint trotz der völlig flachen Röhre anfangs nach innen gewölbt. Dieser Eindruck entsteht durch den Brechungsindex des Glases, da das Auge anfangs versucht, auf die Phosphorschicht zu fokussieren. Nach kurzer Gewöhnungszeit nimmt man jedoch ein vollkommen flaches Bild wahr.

LG gewährt für den 949 Mark teuren 795FT Plus vier Jahre Garantie.

Technische Daten
Sichtbare Diagonale 41,7 Zentimeter (17 Zoll)
Horizontalfrequenz 96 kHz
Meßwerte (1024 x 768 Punkte bei 85 Hz)
Helligkeit 96,8 cd/m²
Konvergenz 0,21 Millimeter
MTF (Schärfe) 40,1 Prozent
Farbreinheit 28,2
Homogenität 5,12
Testurteil LG Electronics Flatron 795FT Plus Note
Bewertung der Redaktion: 9 von 10 Punkten
Was uns gefällt Was uns nicht gefällt
  • planare Bildröhre (TCO99)
  • USB-Hub
  • Planarbild gewöhnungsbedürftig
795FT Plus - Firmen-Info: LG Electronics
Von Peter Meier, aktualisiert am: 2009-12-14T21:55:10+01:00
Vorherige Seite

Kommentare

0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren
0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren

Anzeige