Vorherige Seite

Image Resizer

Mehrere Bilder markieren und mit einem Schlag auf andere Abmessungen umrechnen, ohne dabei umständlich ein Bildbearbeitungsprogramm nutzen zu müssen.

Jeder kennt das Problem: Will man ein paar Bilder per Email versenden, so sprengt die Dateigröße des Anhangs oft das Limit oder aber, die DSL-Verbindung und der Mailserver machen die Sache zum Geduldsspiel. Auch beim Einstellen von Bildern ins Web braucht man nicht immer die maximale Größe, wie sie die Digitalkamera liefert.

Will man nun die Bilder auf ein kleinere Abmessungen umrechnen, um damit die Dateigröße zu minimieren, könnte man ein Bildbearbeitungsprogramm nutzen. Doch dies braucht meist lange zum Laden. Zudem ist die Stapelverarbeitung mehrerer Bilder oft umständlich.

Mit dem Image Resizer kann man sich den Aufruf eines Bildbearbeitungsprogramms sparen. Man markiert die gewünschten Bilder schnell mit der linken Maustaste, um sie gleich auf andere Abmessungen zu bringen. Dies geschieht flott und effizient durch einen Klick mit der rechten Maustaste. Dort erscheint ein zusätzlicher Menüeintrag, wie man im Screenshot erkennen kann. Nach Festlegung der neuen Höhe und Breite in Pixeln beginnt sofort die Konvertierung.

Version Details Herunterladen der Software
Image Resizer Powertoy Clone 2.1
(mehrsprachig)
, Changelog
32 bit Win 7 / Vista / XP Zum Download 1.2 MByte
64 bit Win 7 / Vista / XP Zum Download 351.5 kByte
Download-Typ: Kostenlose Freeware
Testurteil Image Resizer Powertoy Clone Auszeichnung Note
Ohne zeitaufwändig Bildbearbeitungssoftware nutzen zu müssen, macht die schnelle Fotoumrechnung den Image Resizer zum effizienten Arbeitsmittel - alles per rechtem Mausklick auf die markierten Bilddateien. Empfehlung der Redaktion
Bewertung der Redaktion: 10 von 10 Punkten
Was uns gefällt Was uns nicht gefällt
  • vernachlässigbarer Platzbedarf
  • blitzschnelle Bildkonvertierung

Kommentare

5 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen
Peter Meier

Tja! Diese kostenlose Utility kommt nicht von einem großen Software-Haus sondern von einem Hobby-Programmierer. Immerhin hat er den Source Code auf seiner Website veröffentlicht. Man könnte ihn also übersetzen und neu kompilieren. Andererseits sind die wenigen Menüeinträge selbsterklärend. Da kommt eigentlich jeder mit Englisch-Grundkenntnissen zurecht.

Waldimort

In deutsch gibt es diese App wohl nicht, oder?

Kalle91

Ah ja, danke Peter.

5 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen

Anzeige