Vorherige Seite

Schnellster TNT2 Ultra

Hercules Dynamite TNT2 Ultra

Fast unmöglich sollte man glauben. Doch Hercules ist es gelungen, ein TNT2-Board herzustellen, daß bei 180 MHz Chipfrequenz stabil läuft.
hercules logo

Warum es Hercules immer wieder versucht, sich mit übertakteten Boards von der Masse abzusetzen, weiß keiner. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, daß dies nicht immer zur Stabilität der Grafikkarte beiträgt. Das neueste Modell, die Dynamite TNT2 Ultra, wird nach dem altbekannten Schema produziert. So soll der TNT2 Ultra mit 175 MHz Chipfrequenz und 210 MHz Speichertakt auf dem Markt kommen. Der Grafikspeicher beträgt je nach Modell bis zu 32 MByte. Mit der mitgelieferten Utility kann der Chiptakt sogar auf 200 MHz hochgedreht werden. Aktuelle Test bescheinigen dem Board jedoch eine Stabilität bis 180 MHz. Kurios ist, daß der 5,5-Nanosekunden-SGRAM sogar einem Speichertakt von 220 MHz standhält. Die theoretische Grenze liegt eigentlich bei 182 MHz. Im aktuellen Vergleich zu den Mitbewerberprodukten dürfte dies damit die schnellste TNT2-Ultra-Karte sein. Immerhin bleibt abzuwarten, ob die 530-Mark-Karte im längerfristigen Betrieb nicht in Rauch aufgeht. Nvidia empfiehlt für seinen TNT2 Ultra eine typische Chipfrequenz von 150 bis 166 MHz, je nach eingesetzten Speicher. Die Grafikkarten-Hersteller können die Chipfrequenz auch höher drehen, dennoch sie diejenigen, die die Haftung für das Produkt übernehmen müssen. Wem es zu brenzlich wird, kann den Chiptakt mit der Utility auf den Nominalwert zurückdrehen.

TNT2 Ultra - Firmen-Info: Hercules
Von Peter Meier, aktualisiert am: 2009-12-14T20:56:22+01:00
Vorherige Seite

Kommentare

1 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen
smarty1971

Kannste knicken, weil der Takt viel zu hoch angesetzt ist. Stürzt dauernd ab. Ich geb es wieder zurück

1 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen

Anzeige