Vorherige Seite Nächste Seite

Die Ergebnisse

In puncto 3D-Performance (Windows 98) gehören der Voodoo 3 und der Riva TNT2 zu den Siegern dieses Vergleichs. Beeindruckend sind auch die ersten Resultate des Savage 4 von S3, den Diamond auf der Stealth III S540 verbaut. Leider liegt das Diamond-Board nur als Preview-Version vor. Die Benchmark-Ergebnisse für den Trident Blade 3D bescheinigen dem Chip ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Die Speicherausstattung ist jedoch sehr mager. Für den Power VR250 (Videologic Neon 250) können keine Ergebnisse veröffentlicht werden, da das Preview-Produkt zum Testzeitpunkt noch sehr instabil war.

Gegenüber den Vorgängermodellen verdanken der Voodoo 3 und der TNT2 ihre exzellente Performance den verbesserten Grafikpipelines und der erhöhten Taktfrequenzen, die mit der Umstellung auf 0,25-Micron-Technologie möglich wurden. Beim Treiber-Support hat Nvidia die Nase vorn, denn für alle TNT-Chips wird ein OpenGL-ICD angeboten. Damit lassen sich unter Windows 98 Quake-basierende Spiele nutzen, unter NT 4 sogar einfache CAD/CAM-Anwendungen. Der TNT2 ist also zum Allround-Talent aufgestiegen.

Beim Voodoo 3 schaut die Situation nicht so rosig aus, den es fehlt immer noch der lang versprochene OpenGL-ICD. Wenigstens lassen sich Quake-Spiele anwenden, da dies über Glide oder den MiniGL-Treiber möglich ist. Abstriche in der Bildqualität bei neuen Spiele müssen auch gemacht werden, da der Voodoo 3 kein True-Color-Rendering unterstützt.

Ausstattung

TV-Out und Flat-Panel-Support gehören bei allen neuen Chips zum Standard. Beim Kauf muß jedoch folgendes beachtet werden: Viele Hersteller bieten die gleiche Karte in verschiedenen Versionen an. Für Flat-Panel-Aussgang und Video In/Out muß in der Regel ein Aufpreis gezahlt werden.

Bei allen neuen Produkten ist das nachträgliche Aufstecken von Speicher nicht mehr möglich. Man sollte sich also schon vornherein im klaren sein, welches Modell (16 oder 32 MByte) man will.

Kühlkörper finden sich auf allen Retail-Versionen. Einzelne Hersteller wie Asus, Hercules oder Leadtek versehen ihre Grafikkarte mit einem Lüfter. Beim Voodoo-3-3000 ist der Kühlkörper fast dreimal so groß wie bei der 2000er Variante.

Kommentare

0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren
0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren

Anzeige