Vorherige Seite Nächste Seite

FSE

TSAT-P33

fse computer logo

Auf dem Intel Atlanta-Board des TSAT-P33 finden sich üppige 128 MByte RAM. Auch die passive AVM Fritz-ISDN-Karte, das Iomega Zip100-Drive und die mit 8 MByte bestückte Fire GL 1000 Pro von Diamond Multimedia sprechen für eine sehr gute Ausstattung.

Alle Drives kommunizieren über die E-IDE-Schnittstelle mit dem System. Besonders setzt sich dabei das neue 32fach-CD-ROM-Laufwerk XM 6202 von Toshiba mit einem CD-ROM Winmark von 2030 in Szene. Im Gegensatz dazu bringt es die 6,4 GByte fassende Quantum Fireball SE lediglich auf 1380 Punkte beim Business Disk Winmark 98. Trotz dem kommt der TSAT-P33 auf einen guten Business Winstone 98 von 29,9. Die sehr gute Open-GL-Beschleunigung des Permedia 2-Chips verhilft dem PC zudem zu einen sehr guten Highend Winstone 98 von 33,5.

Vorbildlich ist die Beschriftung und die Verarbeitung des PC. Im Lieferumfang ist neben den 160 W starken Voice Master Boxen Star Office 4.0 zu finden. Ein Manko in puncto Ergonomie ist der installierte Grafikkartentreiber – er erlaubt keine höhere Auflösung als 1152 x 864 Bildpunkte (16 Bit Farbtiefe). Die Bildwiederholfrequenz ist auf 75 Hz begrenzt. Bei gleicher Farbtiefe bringt es ein aktueller Treiber (Version 4.00.1381.0234) auf 85 Hz – und das bei 1600 x 1200 Bildpunkten.

Testurteil FSE Computer TSAT-P33 Note
Drei Jahre Garantie und ein Turn-Around-Service runden das Angebot ab. Wegen der Detailfehler verpaßt der FSE TSAT-P33 nur knapp ein sehr gutes Gesamturteil.
Bewertung der Redaktion: 9 von 10 Punkten
Was uns gefällt Was uns nicht gefällt
TSAT-P33 - Firmen-Info: FSE Computer
Von Peter Meier, aktualisiert am: 2009-11-20T17:13:24+01:00
Vorherige Seite Nächste Seite

Kommentare

0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren
0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren

Anzeige