Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Gerüchte über das iPhone 4G

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [News] Neue Gerüchte über das iPhone 4G

    Die Details zum diesjährigen iPhones werden langsam präziser. Vor allen Dingen soll der interne Speicher auf 80 GByte erhöht werden. Dies wäre die Grundlage für mehr Videos.

    Neue Gerüchte über das iPhone 4G

  • #2
    Mannomann, dieser Apple-Hype ist wirklich furchtbar. Apple lässt einen Pfurz und alle hecheln hinterher.
    Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die Füße zu treten.

    Kommentar


    • #3
      Jedes iPhone kam im Juni. Das ist fast so sicher wie das Amen in der Kirche

      Kommentar


      • #4
        Bin mir nicht sicher, ob AMOLED die richtige ENtscheidung ist. Soll ja bekanntlich eine kürzere Lebensdauer besitzen.
        Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel.

        Kommentar


        • #5
          Und? Wie schaut es mit dem Prozessor aus? Kriegt das Teil endlich einen Dualcore verpasst?
          Ein fauler Apfel steckt hundert an.

          Kommentar


          • #6
            Apple soll laut Gizmodo das Yerba Buena Center for Arts gleich neben dem Moscone Center in San Francisco für den 22. Juni gebucht haben. Könnte natürlich auch nur ein Ablenkungsmanöver sein.

            Kommentar


            • #7
              Also alles nur wegen ein paar Bilder festzumachen - ich weiß nicht...
              In China gibt es mittlerweile so viele iPhone-Fakes. Die Chinesen haben auch kein Problem damit, auf die Rückseite das Wort iPhone aufzudrucken. Schlauer wird man erst, wenn man so etwas einschaltet. Dann kommt ein Kack-Display zum Vorschein, die Menüs besitzen die Sprache "Kanack" und die erwarteten Funktionen sind auch nicht da. Ich spreche da aus Erfahrung, weil ich über Ebay so ein Miststück bestellt hatte. Konnte ich Gott sei Dank wieder zurückgeben, weil ich es "neu" von einem Händler erworben hatte.
              Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen. (Winston Churchill)

              Kommentar


              • #8
                Ich hab ein 3GS, dass noch nicht mal ein Jahr alt ist. Ich behalte das gerne noch für ein weiteres Jahr, bis die Vertragslaufzeit zu Ende ist. Ich sehe am iPhone 4G nur wenige Veränderungen. Wer will schon gerne beim Telefonieren mit der Frontkamera gesehen werden. Da kann ich nicht mehr gemütlich in der Nase bohren.
                Von den Amis lernen, heißt verlieren lernen.

                Kommentar


                • #9
                  Habe mir vor vier Wochen ein HTC HD2 zugelegt. Damit kann ich wenigsten Speicherkarten verwenden und den Akku bei Bedarf austauschen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Apple könnte diese Gerüchte auch gezielt gestreut haben. Man nehme einen Prototypen, fotografiere ihn auf einer Esstischplatte, den Badfließen oder dem Sofa - schon hat man das ideale Bild zum Verteilen. Das spielt man dann einer drittrangigen aber halbwegs fleißgen Website zu. Der Rest regelt sich von selber durch die schnelle Verbreitung im Web. Apple braucht bei den Verlagen keine kostspielige Werbung schalten und profitiert auch noch davon.

                    Kommentar


                    • #11
                      Man sollte solche Meldungen noch mit Schlagwörtern wie Elvis, UFOs, Außerirdische, Geheim, Exklusiv, DSDS und dergleichen anreichern, damit man ein gewisses Leverage hat.

                      Kommentar


                      • #12
                        Manche sind hier richtig sauer auf die Medien, weil es diesen iPhone-Hype gibt. Die Presse ist nur ein Spiegel der Gesellschaft. Wenn das Produkt gut ist, finden sich viele Käufer. Gibt es bereits eine große Fangemeinde, kann man mit diesen einfachen News mit wenig Aufwand eine große Wirkung erzielen. Das wissen die SChreiberlinge und sehen sofort an den internen Abrufstatistiken, welche Themen gut laufen. Flops werden schnell eingestellt, bei Erfolg legt man gerne nach...

                        Kommentar


                        • #13
                          Engadget will herausgefunden haben, dass die Bilder direkt vom Apple stammen. Beim Vergleich mit den Bildern vom iPad haben die festgestellt, dass beim iPad die selbe Testumgebung zu sehen ist wie bei diesem iPhone. Anscheinend stammen die Bilder direkt aus der Entwicklungsabteilung.
                          Wer nicht kann, was er will, muß das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. (Leonardo da Vinci)

                          Kommentar


                          • #14
                            Dann bin ich mal gespannt, wie stark demnächst der Preisverfall beim iPhone 3GS ausfallen wird.

                            Kommentar


                            • #15
                              Schaut wie ein großes PR-Desaster aus, aber Apple könnte es sich durchaus leisten. Apple weiß ganz genau, dass heutzutage nicht unbedingt die Hardware-Komponenten für den Erfolg eines Produkts entscheidend sind. Es sind eher die Funktionen, einfache Bedienung und das Angebot an Zusatzleistungen (Apps, Musik, Videos etc.). Vielleicht hat Apple sogar den Spieß umgedreht und die Komparsen (besoffener Mitarbeiter sowie Finder) selbst gestellt. Wenn dann noch ein Verlag wie Gizmodo 5000 Dollar für einen Vorabtest von toter Hardware zahlt, dann hätte Apple das erste Mal bewiesen, dass man für Produktmarketing kein Geld investieren muss sondern daran noch verdienen kann. Das wäre der wahre Clou. (Alles natürlich unter der Annahme, dass der "Finder" ein getarnter Apple-Mitarbeiter ist und die 5000 Dollar für Apple einkassiert hat).

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X