Ank√ľndigung

Einklappen
Keine Ank√ľndigung bisher.

Handy erkennt fotografierte Bilder mit Google Goggles

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [News] Handy erkennt fotografierte Bilder mit Google Goggles

    Google stellt ein mächtiges Such-Tool vor. "Goggles" fotografiert mit der Handy-Kamera Objekte und erkennt, um was es sicht handelt. Dazu gibt es alle Informationen von der Google-Suchmaschine.

    Handy erkennt fotografierte Bilder mit Google Goggles
    Der Student studiert, der Arbeiter arbeitet, der Chef scheffelt.

  • #2
    Krass Alter. Gerade geladen und ausprobiert.
    For every complex problem, there is an answer that is short, simple and wrong.

    Kommentar


    • #3
      In K√ľrze gibt es die Goggles Police Edition. Der Bulle oder Politesse halten ihr Smartphone auf das Autokennzeichnen und k√∂nnen somit den Verd√§chtigen gleich "ganz pers√∂nlich" mit Namen ansprechen.

      Kommentar


      • #4
        hehe. Bei der GSG9 Edition ist Goggles in den Goggles des Kampftiers integriert. 20 Millisekunden nach der Gesichtserkennung kommt das Kommando "Subjekt liquidieren!"
        Takt ist die F√§higkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die F√ľ√üe zu treten.

        Kommentar


        • #5
          Das Utility ist in der Tat revolutionär. Die altbekannte Textsuche von Google hat den gesamten Planeten erobert. Nun das - man sucht mit dem Foto, dass man gerade geknipst hat.
          Jetzt braucht Google gar nicht mehr um freiwillige Bilderspenden a la Panoramio zu betteln. Weil die User diesen Dienst toll finden werden, wird Google bestimmt mit vielen Bildern √ľberflutet. UNd das noch mit genauen Geo-Koordinaten vom GPS-Sensor versehen. Da werden sich die Geheimdienste aber freuen.

          Kommentar


          • #6
            Die CIA darf sich von ein paar unterbelichteten Spionen trennen. Auf deren Spesenabrechnungen kann man nun verzichten. Stattdessen werden die auf "Synergien" setzen. Also Google. Mal ehrlich. Ist doch hinl√§nglich bekannt, dass Google sich gegen√ľber den heimischen Geheimdiensten immer sehr kooperativ gezeigt hat.
            ANders hingegen bei den b√∂sen Chinesen. Wenn die anfangen zu spionieren, dann gibt es gleich einen Riesenaufschrei. Und Google sagt gleich tsch√ľss wie ein trotziges Kind. Diese Doppelmoral ist eine typische EIgenschaft vieler AMerikaner. Gibt es hier zwar auch, aber bei den USA ist das echt auff√§llig.
            Fu√üball ist wie Schach - nur ohne W√ľrfel.

            Kommentar


            • #7
              Wo ist Euer Problem. Die junge Generation hat kein Problem damit, ihre persönlichen Daten öffentlich bei Facebook und StudiVZ/MeinVZ zu machen. Die gehen da ganz locker ran. Ob Google mit geo-getaggten Bildern beliefert wird, ist denen doch schnuppe.
              Abgesehen von den Datenschutz-Fetischisten unter uns - man sollte mal den Service an sich betrachten. Der ist in der Tat eine große Bereicherung.

              Kommentar


              • #8
                GPS-Sensor immer an? Da wird den Akku vom Handy aber freuen.

                Kommentar


                • #9
                  Habs mir auch gerade geladen. Bildausschnitt mit dem Finger markieren finde ich ein nettes Gimmick. Dann wird die Suche noch präziser.

                  Kommentar


                  • #10
                    Irgendein Schwachmat vom Kaliber "Marketing-Fuzzi" wollte sich in diesem Programm mit diesem blöden blauen Scanbalken verwirklichen, der dauern von links nach rechts wandert. Der hat wohl zu viel Raumschiff Enterprise und Minority Report geglotzt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Googles ist bei mir nur auf English. Die √úbersetzungsfunktion ins Deutsche funktioniert aber.
                      Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen. (Winston Churchill)

                      Kommentar


                      • #12
                        Steve Jobs von Apple wettert momentan gegen Adobes Flash. Wundert mich. Dem m√ľsste doch nicht entgangen sein, dass Google sein gr√∂√üter Konkurrent ist. Deren Marktanteile mit Android-Handys steigen Monat f√ľr Monat, w√§hrend das teure iPhone nicht vom Fleck kommt. Kein Wunder, denn nicht nur bei der Usability ist Android dem iPhone dicht auf den Fersen sondern auch bei den Services.
                        Ein fauler Apfel steckt hundert an.

                        Kommentar

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X