Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Persönlicher Look inklusive: Mozilla Firefox 3.6 erschienen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [News] Persönlicher Look inklusive: Mozilla Firefox 3.6 erschienen

    Im Vergleich zur 3.5-er Generation merkt man äußerlich kaum etwas, es sei denn, man probiert das Feature der persönlichen Skins aus, die Mozilla "Personas" nennt.

    Persönlicher Look inklusive: Mozilla Firefox 3.6 erschienen

  • #2
    Also ich kann da keine Änderungen erkennen. Und für diesen Schnickschnack mit den Skins verschwende ich keine Zeit. Nur mal meine fuffzig Cents.

    Kommentar


    • #3
      Wenn ich einen Link mit der rechten Maustaste anklicke, um ihn in einem neuem Tab zu öffnen, dann erscheint er nicht ganz rechts wie gewohnt sondern neben den aktuellen geöffneten Reiter. Finde ich persönlich blöd.

      Ich habe das gleiche mal im Google Chrome ausprobiert. Nu denn, Google macht es genauso wie der Firefox 3.6...

      Kommentar


      • #4
        Also ich habe den Firefox 3.6 mal ausprobiert. Ich kann keinen Geschwindigkeitsvorteil erkennen.
        Von den Amis lernen, heißt verlieren lernen.

        Kommentar


        • #5
          Wisst Ihr was Leute: Habe gerade die Dateigrößen vom letzten Release Candidate mit der Final verglichen. Und siehe da - die Dateigröße ist bis auf das letzte Byte identisch... Ich glaube deshalb, dass der letzte Release Candidate zur Final erklärt wurde.

          Kommentar


          • #6
            Mit Verlaub, meine Damen und Herren. Aber bei mir funktioniert das Add-On "IE Tab" nicht. Das ist ärgerlich!

            Kommentar


            • #7
              Sagt mal Leute, wieso können Google Chrome und Apple Safari meine H.264-Videos abspielen und der Firefox nicht? Stattdessen kommt Firefox mit dem OGG-Format zurecht.

              Diese ganze Video-Geschichte passt mir persönlich nicht. H.264 ist doch ein MPEG-4-Standard, oder nicht?

              Kommentar


              • #8
                oijoijoij. MPEG-4 ist sicherlich ein Fraunhofer-Standard. Aber wie MPEG-2 und H.264 ist die Angelegenheit patentrechtlich sehr wackelig. Man bedenke wie heikel es damals mit dem Abspielen von DVDs war, die bekanntermaßen auf MPEG-2 basieren. Windows durfte es nicht (kostenlos) unterstützen. Stattdessen haben kommerzielle Software-Anbieter wie Cyberlink, Corel oder Arcsoft das Feld übernommen. Nichstdestotrotz gab es die Codecs zum Abspielen weiterhin kostenlos.

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen
                Lädt...
                X