Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Urheberrechtsabgabe für USB-Sticks und Speicherkarten kommt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [News] Urheberrechtsabgabe für USB-Sticks und Speicherkarten kommt

    Für Drucker, Scanner und Kopierer gibt es sie schon. Dieses Jahr kommt die pauschale "Urheberrechtssteuer" auf Speichermedien hinzu.

    Urheberrechtsabgabe für USB-Sticks und Speicherkarten kommt

  • #2
    Hat lange gebraucht, aber mittlerweile funktionieren die Lobbies hierzulande fast genauso gut wie in den USA.
    Was kann ein Tag schon bringen, der mit dem Aufstehen anfängt?

    Kommentar


    • #3
      Wo steht denn bitteschön in der aktuellen Fassung des deutschen Urheberrechts drin, dass man Pauschalvergütungen für die eventuelle Nutzung von geschützten Content festlegen kann? Ich habe ja nichts dagegen, dass der Autor eines Buches / Musikstücks / Software Anspruch auf eine adäquate Nutzungsgebühr hat, aber dann nur, wenn der Kunde es wirklich nutzt. Der eventuelle Gebrauch ist vom Ansatz her vollkommen falsch.
      Hmm, wo ist denn die Any-Key-Taste? Naja, ich bestell mir ersteinmal ein Bier! (Homer Simpson)

      Kommentar


      • #4
        Diejenigen, die auf ihren USB-Sticks ihr Datenbackup mit sich herumtragen oder die auf den Speicherkarten nichts anderes als ihre Fotos von der Digitalkamera ablegen, sind echt die Dummen. Ich glaube nicht, dass diese Regelung lange bestand haben wird. Da fehlt halt ein Endverbraucher, der sich bis in die höchste Instanz durchklagt.
        Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen. (Gorch Fock)

        Kommentar


        • #5
          Fehlt nur noch, dass die auch Gebühren auf meine Gitarre erheben, weil ich darauf Musikstücke von anderen Bands drauf spiele.

          Kommentar


          • #6
            Solange die nicht mein Klopapier zusätzlich besteuern, sind mir die 10 Cent eigentlich egal. Ich kann bloß hoffen, dass diese Gebühr in der Zukunft nicht steigt.

            Kommentar


            • #7
              Was ist mit denjenigen, die von anderen abschreiben? Der Kugelschreiber sollte auch mit einer Urhebersteuer belegt werden.

              Kommentar


              • #8
                Ich dachte immer, der Staat bzw. Land hat das einzige hoheitliche Recht, Steuern zu erheben. Hier kommt ein Verein daher, der sich aus Interessenvertretern und Lobbyisten zusammensetzt und nimmt sich das Recht heraus, diese staatliche Aufgabe zu übernehmen. Der Endverbraucher hat keine Rechte mehr und der Staat duldet es. Das nimmt ja diktatorische Züge an...

                Kommentar


                • #9
                  Wenn man sich überlegt, dass viele Autoren von der Hand im Mund leben... Die Frage ist nämlich, was kommt bei denen überhaupt an? Die Verlage und diese Verwertergemeinschaften scheffeln doch extrem viel Geld in die eigenen Taschen. Gegenüber dem Autor wird das als "Verwaltungsaufwand" kommuniziert. In den Verwertergesellschaften sitzen doch eh bloß alte Opas, die dort hineinkomplimentiert wurden. Die schieben eine ruhige Kugel und schmarotzen die Einnahmen weg.

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X