Vorherige Seite

Spieletrend

Stereobrillen

Ein neuer Trend im Spielebereich sind Stereobrillen. Elsa, Wicked 3D und Asus kommen damit auf den Markt.

Bei der Darstellung haben herkömmliche 3D-Grafiksysteme ein Problem. Intern rechnen die Grafikkarten mit dreidimensionalen Daten. Die Ausgabe der Bilder erfolgt nach wie vor auf einer zweidimensionalen »Mattscheibe«. Für den 3D-Spielemarkt übernehmen die ersten Hersteller jetzt eine Technologie, die aus der Industrie kommt. Dort wird schon seit geraumer Zeit mit 3D- oder Stereobrillen gearbeitet, um Konstruktionsmodelle realistischer zu visualisieren.

Technischer Backrounder

Der Trick: 3D-Szenen können mit einem kleinen perspektivischen Offset für das linke und rechte Auge produziert werden. Dieser ergibt sich übrigens aus dem Augenabstand und der Distanz des Spielers vom Bildschirm. Werden nun die einzelnen Frames mit diesem Offset für jeweils das linke und rechte Auge nacheinander ausgegeben, kann mit dem Hilfsmittel einer Stereobrille eine optische Täuschung erzielt werden. Die Brille verdunkelt dabei kurzzeitig eines der beiden Augen. Der Spieler nimmt nun die Szenen dreidimensional wahr.

Technisch sind solche Lösungen leicht zu realisieren. Man nehme eine 3D-Grafikkarte, die mindestens 50 Frames pro Sekunde produziert (25 fps pro Auge). Die Verdunklung des linken oder rechten Auges erfolgt durch zwei in die Brille eingebaute LCD-Shutter, die mit der Grafikkarte synchronisiert sind. Das Sync-Signal wird einfach per Adapter am Standard-VGA-Ausgang der Karte abgegriffen. Der Grafikkarten-Treiber muß nun für diesen Anzeige-Modus leicht modifiziert werden. Eine Änderung der Spielesoftware oder anderer Schnittstellen ist nicht erforderlich. Der Vorteil: Es laufen damit praktisch alle 3D-Spiele.

Die Hersteller

Elsa, Wicked-3D und Asus bieten nun diese Technologie an. Großer Andrang herrschte auf der Cebit 99 am Stand des deutschen Herstellers Elsa. Dort fanden die zwei Revelator-Brillen eine große Resonanz.

elsa 3d revelator brille
Elsa hat eine Kabel- und eine Infrarot-Brille im Angebot
elsa 3d revelator brille zubehör
Zubehör zum Anschluss an die Grafikkarte

Die Firma bietet eine Kabel- und eine Infrarot-Variante an. Bei der einen Brille synchronisiert mit der Grafikkarte per Verbindungskabel. Insgesamt können am Adapter vier Brillen angeschlossen werden. Eine Batterie ist nicht erforderlich, da die Stromversorgung durch das Kabel erfolgt. Die Kabel-Revelator kostet 99 Mark pro Stück.

Etwas teurer ist die Infrarot-Lösung, für die Elsa 149 Mark verlangt. Am Karten-Adapter hängt ein kleiner Infrarot-Sender, der die Brillen der Spieler ansteuert. Der Vorteil: Die Anzahl der Brillen ist nicht limitiert und die Spieler können sich freier bewegen. Jedoch muß in Kauf genommen werden, daß die Knopfzelle in Brille nach 200 Stunden Spielzeit leer ist.

Verfügbar sind die Produkte ab Mai für die Victory II (Banshee), die Winner II (Savage 4), die Erazor II (TNT) und die Erazor III (TNT2). Eine Bemerkung an dieser Stelle: Die Infrarot-Lösung hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Wicked-3D-Brille. Die Brillen sind faktisch baugleich. Elsa beteuert jedoch, daß es eine komplette Eigenentwicklung sei.

Eye-Scream von Wicked 3D

Etwas länger auf dem Markt ist der amerikanische Hersteller Wicked3D, eine Tochter der Firma Metabyte. Seit November 98 bietet diese Firma für seine Voodoo-2- und seine Voodoo-Banshee-Karte das Eye-Scream-Paket (circa 180 Mark) an. Im deutschen Handel muß man dafür lange suchen, denn nur wenige Retail-Märkte haben diese Infrarot-Brille in den Regalen stehen.

Der letzte im Bunde ist Asus, der ebenfalls eine Brille angekündigt hat. Zum Redaktionsschluß stand die Produktbezeichnung noch nicht fest.

elsa videocontrol
Elsa Videocontrol
Testurteil
Was uns gefällt Was uns nicht gefällt
Von Peter Meier, aktualisiert am: 2009-12-14T15:45:56+01:00
Vorherige Seite

Kommentare

1 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen
smarty1971

Ich kriege schon nach 10 Minuten Kopfschmerzen, wenn ich so ein Teil aufsetze. Nix für mich, obwohl der 3D-Effekt sicherlich ganz nett ist.

1 Meinungen im Forum Kommentar hinzufügen

Anzeige