Vorherige Seite Nächste Seite

Die Shooting Stars

Beeindruckende Ergebnisse beim Übertakten erzielen der TNT2 sowie der TNT2 Ultra von Nvidia. Fast alle getesteten Boards meistern die 20-Prozent-Hürde. Die Hersteller von Standard-TNT2-Board setzen meist nur auf passive Kühlung. Ein nachträglich angebrachter Lüfter leistet dann oft gute Dienste beim Übertakten.

Alle im Labor befindlichen TNT2-Ultra-Karten wie die Diamond Viper V770 Ultra, die Creative Labs 3D Blaster Riva TNT2 Ultra, die Hercules Dynamite TNT2 Ultra und die Asus AGP-V3800 Ultra Deluxe besitzen einen Lüfter. Ein Geheimtip für das Übertakten sind die Hercules- und die Asus-Boards, die wegen ihres schnellen Speichers hohen Frequenzen standhalten.

Voodoo-3-Boards

Zuerst die gute Nachricht: Die Qualität der Voodoo-3-Board kann sich sehen lassen. Im Test konnte das Labor die Standard-Taktfrequenz einer Voodoo-3-2000-Karte auf das Niveau der circa 200 Mark teureren Voodoo-3-3500 angeben – ein Lüfter macht es möglich. Die Anhebung des Takts von 143 MHz auf 183 MHz führt aber zu keiner bemerkenswerten Steigerung in den Frame-Raten. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn selbst die Originalversion der 3500er Variante ist kaum wesentlich schneller als das 2000er Board.

Testurteil
Was uns gefällt Was uns nicht gefällt
Von Peter Meier, aktualisiert am: 2009-12-15T09:33:37+01:00
Vorherige Seite Nächste Seite

Kommentare

0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren
0 Meinungen im Forum Beitrag als erster kommentieren

Anzeige